SIEMENS VERTIX UM

Kategorie:

Das SIEMENS Vertix UM ist ein Universal-Schwenkbügelsystem zum Einsatz in kleinen und mittleren Praxen für jegliche Art von Untersuchungen.

Das SIEMENS Vertix UM besteht aus folgenden Komponenten:

Röntgengenerator SIEMENS POLYDOROS LX 50

Hochfrequenz-Röntgengenerator für diagnostische Aufnahmeverfahren an Aufnahmeplätzen. Multipuls-Spannungsform. Inverter-Technik mit maximal 44 KHz.

Leistung:

500 mA bei 60 kV; 320 mA bei 100 kV; 200 mA bei 150 kV.

50 kW bei 100 kV nach IEC 601.

  • Freie Wahl der Aufnahmedaten 3-, 2-Punkt-Technik, IONTOMAT PL, 1-Punkt-Technik mit kontinuierlich fallender Last, 3-Punkt-Technik mit IONTOMAT.
  • kürzeste Aufnahmezeit 2 ms, mit Belichtungsautomatik 1 ms , kürzeste mAs = 0,5 mAs
  • Zeit- und mAs-Nachanzeige bei 1- und 3-Punkt-Technik und IONTOMAT PL
  • Organprogrammierung
  • Anlaßgerät 20/50/150 Hz
  • Max. 3 Arbeitsplätze (2 mit Iontomat, 1 freie Einstellung)
  • 1 Strahleranschluss
  • Fehlercode-Indikator

Einschließlich:

  • Netzfilter
  • Belichtungsautomat
  • Hochspannungserzeuger für 1 Röntgenstrahler
  • Wand- und Tischanbau für Bedienpult

Vorbereitet für:

  • Touch-Screen und Tastenbedienung
  • KK-Interface (Generator) oder XCS-Anschluss
  • Tomographie mit 6 Schichtzeiten

Röntgenstrahler OPTILUX 150/30/50C-100

OPTILUX 150/30/50C-100 mit CALOREX-Anode (Rhenium legierte Verbund-Anode mit Graphit) für 150 kV, Fokus 0,6 und 1,0, 29 und 53 kW, Anodendrehzahl > 8500 U/min, Anodenwinkel 16 Grad.

Röhrentragarm VERTIX UM – FFA 150 #L

Vielseitig verwendbares Röntgenaufnahmegerät, das die Vorteile eines freistehenden Statives mit denen eines Rasteraufnahmetisches vereinigt. Die Hauptanwendung liegt bei Aufnahmen im Thorax-, Abdominal-, Becken-, Skelett-, Schädel- und Wirbelsäulenbereich. Netzanschluss: 400 V (+/- 10%)

Patienten-Lagerungstisch UM

Der fahrbare Patientenlagerungstisch hat eine strahlentransparente Lagerungsplatte und Laufrollenarretierung. Es sind Untersuchungen am liegenden Patienten von Kopf bis Fuß möglich.

Der Tisch ist unabhängig vom Gerät und kann in den Untersuchungspausen für andere Zwecke genutzt werden.